Start der Europäischen Woche des Sports mit "Aktion Pink"

Vom 23. bis 30. September heißt es in 38 Ländern Europas „It’s time to #BeActive“. Allein in Deutschland werden sich bei über 400 Veranstaltungen bis zu 100.000 Menschen bewegen.

Mit dem Race for Survival der gemeinnützigen "Aktion Pink" (Kampf gegen Krebs) erfolgt in Frankfurt der Startschuss zur Europäischen Woche des Sports. Foto: Aktion Pink
Mit dem Race for Survival der gemeinnützigen "Aktion Pink" (Kampf gegen Krebs) erfolgt in Frankfurt der Startschuss zur Europäischen Woche des Sports. Foto: Aktion Pink

Der Startschuss für die Europäische Woche des Sports in Deutschland fällt am 23. September beim 19. Race for Survival in Frankfurt am Main. Aktion Pink Deutschland e. V. setzt sich seit fast 20 Jahren zur Erhaltung der Brustgesundheit und zur Heilung von Brustkrebs ein. Mit dem Race for Survival schafft es der gemeinnützige Verein, Menschen mit Brustkrebsdiagnose zur adäquaten sportlichen Betätigung zu motivieren und damit entscheidend die Heilung voranzubringen. Durch die Race for Survival werden die Betroffenen motiviert, den Fokus weg von der Erkrankung, hin zur Genesung zu setzen und diese Haltung bringt den Heilungsprozess laut der behandelnden Mediziner entscheidend voran. Der Erfolg dieser „Therapie“ basiert auch darauf, dass nicht nur die Betroffenen motiviert werden, sondern der Familienzusammenhalt gestärkt wird und auch Paare „mit Brustkrebs“ in der Krise wieder ein gemeinsames Ziel entdecken. Oft beginnt durch die Diagnose die gesamte Familie mit gemeinsamer sportlicher Aktivität und dies verzeichnet der Verein dann als „Rundumerfolg“.

Das Race for Survival steht dieses Jahr unter dem Motto „Create a better life“ und verdeutlicht – neben einer gesunden Ernährung und der Verbesserung der psychosozialen Beziehungen – ganz besonders auch die Kraft des Sports. An diesem Tag laufen alle, die gesund werden wollen, alle, die gesund bleiben wollen, Partner von Survivor, Kinder, Angehörige, Freunde und Unterstützer gemeinsam und leben dieses Motto. Das Programm rund um den Lauf startet ab 10:00 Uhr am Frankfurter Museumsufer. Die Frankfurter Starfriseurin Hatice Nisam wird erneut zur Rapunzelaktion einladen, damit möglichst vielen Frauen Perücken aus Echthaar gefertigt werden können und es werden die neuen Projekte des Vereins vorgestellt. Nach kurzem Bühnenprogramm und einigen Worten von Frau Rosemarie Heilig, Dezernentin Umwelt und Frauen der Stadt Frankfurt, und DTB-Generalsekretärin Michaela Röhrbein fällt mit dem Startschuss der Walker – den die Stadträtin abgibt – zugleich auch der Startschuss zur Europäischen Woche des Sports in Deutschland.

Im Verlauf der Europäischen Woche des Sports bieten Vereine, Fitness Studios, Gemeinden und viele mehr die gesamte Woche kostenfreie sportliche Schnupperprogramme an. Die 400 Veranstaltungen sind deutschlandweit verteilt, das Flagship Event „#BeActive Frankfurt“ beginnt direkt nach dem offiziellen Startschuss und bietet die ganze Woche kostenfreies Sportprogramm und interessante Themenworkshops direkt am Mainufer. 

Weitere Infos unter www.aktionpink.de, www.facebook.com/raceforsurvival und www.beactive-deutschland.de sowie im Dossier des DTB zur Europäischen Woche des Sports.

(Quelle: DTB)


  • Mit dem Race for Survival der gemeinnützigen "Aktion Pink" (Kampf gegen Krebs) erfolgt in Frankfurt der Startschuss zur Europäischen Woche des Sports. Foto: Aktion Pink
    Mit dem Race for Survival der gemeinnützigen "Aktion Pink" (Kampf gegen Krebs) erfolgt in Frankfurt der Startschuss zur Europäischen Woche des Sports. Foto: Aktion Pink

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.