Kreativität beim Thema „Bewegung gegen Krebs“

Mit kreativen Aktionstagen konnten die Sieger im Vereinwettbewerb „Bewegung gegen Krebs" überzeugen und wurden jetzt dafür ausgezeichnet.

Auch Yoga wird in der Krebsnachsorge eingesetzt. Foto: DOSB/Turnerschaft Zweibrücken
Auch Yoga wird in der Krebsnachsorge eingesetzt. Foto: DOSB/Turnerschaft Zweibrücken

Der Reha-Sport-Verein Bad Kreuznach (Rheinland Pfalz), die Vereinigte Turnerschaft Zweibrücken (Rheinland Pfalz) und der MSV Meckenheim (Nordrhein-Westfalen) haben beim Vereinswettbewerb „Bewegung gegen Krebs“ mit ihren kreativen Aktionstagen die ersten drei Plätze belegt und freuen sich jeweils über einen Sport-Thieme Gutschein im Wert von 2.500,- Euro. 

Mit einem Rekord von knapp 90 Anmeldungen haben sich im Rahmen der Bewegungsoffensive „Bewegung gegen Krebs“ der Deutschen Krebshilfe, der Deutschen Sporthochschule Köln und des DOSB bundesweit Sportvereine, Sportjugendorganisationen, (Kreis-)Sportbünde, Rehasport- sowie Behindertensportvereine, für das Thema „Bewegung gegen Krebs“ stark gemacht. Mit kreativen Aktionstagen, -wochen oder gar -monaten wurde auf den positiven Zusammenhang von Bewegung und Krebs sowohl in der Nachsorge, als auch in der Prävention aufmerksam gemacht. Es wurden mit den Aktionen über 25.000 Menschen aus unterschiedlichsten Alters- und Interessensgruppen erreicht. 

In der vierten Auflage des Vereinswettbewerbes gingen wieder überaus innovative Bewerbungen ein. Zum einen wurden die präventiven Aspekte von allgemeinen Bewegungsangeboten (wie zum Beispiel Karate, Reiten, Bogenschießen, Segeln oder Turnen) hervorgehoben und diese bei Sportfesten, Gesundheitstagen oder einem Tag der offenen Tür vorgestellt. Zum anderen wurden auch spezielle Sportangebote für (ehemalige) Krebspatienteninnen und -patienten angeboten und mit interessanten Kooperationspartnern Fachvorträge oder Informationsabende entwickelt.  

Reha-Sport-Verein Bad Kreuznach mit einem Aktionstag gegen Krebs für Alle! 

Neben Informationsständen von vielen Kooperationspartnern wie der Frauenselbsthilfe, Krankenkassen, einem Darmzentrum u.v.m. sowie Fachvorträge von u.a. Referenten des Behinderten- und Rehabilitationssport-Verbandes Rheinland Pfalz gab es auch die Möglichkeit einer Schnupperstunde bei Krebssportgruppen. Der Aktionstag richtete sich nicht nur an Krebspatienten, sondern an alle Menschen, die mehr über den Zusammenhang erfahren wollten. Darüber hinaus gab es sehr informative Zeitungsartikel sowie einen Radiobeitrag, die zur Bewerbung des Aktionstags beitrugen. 

Vereinigte Turnerschaft Zweibrücken Krebsnachsorge seit 29 Jahren 

Der Verein und die Neurochirurgische Klinik der Universitätsklinik Homburg/Saar haben einen qualitativ hochwertigen Aktionstag für Menschen mit Krebs durchgeführt. Vormittags gab es Fachvorträge von Professoren und Experten der Uni Klinik und nachmittags die Sportpraxis von Nordic Walken über Yoga bis zum Funktionstraining. Die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins konnten Sponsoren gewinnen und  somit einen vielfältigen Aktionstag auf die Beine stellen. 

Meckenheim vereint sich gegen den Krebs

Mit einem Sportfest „Meckenheim vereint“ hat der MSV Meckenheim viele Präventionssportangebote geschaffen, die Kinder und Jugendliche den Spaß an Sport und Bewegung vermittelten. Der Verein war mit einem „Bewegung gegen Krebs“ -Infostand auf dem Fest vertreten und führte sein Angebot „Gesundheitskarate für Krebspatienten“ vor. Unterstützt wurde der Verein dabei vom Krebszentrum Bonn (CIO).

Für die Plätze vier bis sechs gab es jeweils einen Gutschein für zwei Übungsleiterausbildungen im Gesamtwert von 500,- Euro. Diesen konnten sich der Heidenheimer Sportbund 1846 (Baden-Württemberg) mit einem Tag des Rehasports, die TG Biberach 1847 (Baden-Württemberg) mit einer Aktionswoche Sport und Krebs sowie die SG Padenstedt (Schleswig-Holstein) mit einem Sportabzeichen Tag unter dem Motto „Bewegung gegen Krebs“ sichern.

Das gemeinsame Projekt der Deutschen Krebshilfe, des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Sporthochschule Köln soll Spaß an Sport und Bewegung vermitteln. Darüber hinaus soll die Bewegungsoffensive „Bewegung gegen Krebs“ dazu beitragen, Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass Sport und Bewegung als Teil eines gesunden Lebensstils unter anderem das Risiko an Krebs zu erkranken wesentlich reduzieren kann. Bewegungstherapie sollte besonders auch in der Onkologie ein wichtiges Element in der Therapie und Nachsorge darstellen.

Informationen finden Interessierte unter www.bewegung-gegen-krebs.de. Hier gibt es unter anderem zahlreiche Tipps, wie sich Bewegung in den Alltag integrieren lässt und was bei den ersten sportlichen Schritten helfen kann.

2019 findet der Vereinswettbewerb erneut statt. Dazu können sich Vereine ab sofort wieder anmelden. Die Öffentlichkeitsarbeit wird dabei mit Give-Aways , Hilfsmitteln sowie Informationsmaterialien unterstützt.

(Quelle: DOSB)


  • Auch Yoga wird in der Krebsnachsorge eingesetzt. Foto: DOSB/Turnerschaft Zweibrücken
    Auch Yoga wird in der Krebsnachsorge eingesetzt. Foto: DOSB/Turnerschaft Zweibrücken
  • Nordic Walking für Krebspatienten. Foto: DOSB/Turnschaft Zweibrücken
  • Spaß im Team Foto: DOSB/Meckenheimer Sportverein
  • Gymnastik in der Halle mit Therabändern Foto: DOSB/Turnerschaft Zweibrücken

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.